Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 55

Jetzt sollte ja alles, in Bezug auf die Power LEDs, geklärt sein. Schade, da war doch noch was. Ach ja das LEDWiz-Modul besitzt ja 4*8 Ausgänge, wobei die Voltzahl nur für jeweils einen der 4 Blöcke frei gewählt werden kann.

Soll heißen: 3 Power LEDs mit jeweils 3 Anschlüssen (RGB) und einem Anschluß für weiß, machen 10 belegte Port am LEDWiz, die nun mit 5V (bisher 12V) versorgt werden müssen. Bleiben noch 6 Ports übrig, an denen nun auch 5Volt anliegen. Hier hängen aber momentan 12V Lämpchen der Buttons dran, die dann nur noch glimmen würden 🙁

Und jetzt mal eben 5V Lämpchen als Glassockel-Ausführung in 10 und 5 mm finden. Na Mahlzeit. Keine gefunden. Daher habe ich jetzt zu LEDs mit passenden Sockel gegriffen. Die laufen standardmäßig zwar auch auf 12 Volt, lassen sich aber flugs zerlegen und mit einem anderen Widerstand fit für 5 Volt machen.
Bild3

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 55

  1. Pingback:Konsolenhalde » Blog Archive » Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 56

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse folgende Aufgabe, damit ich sicher bin, dass du kein Bot bist. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.