Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 54

Manchmal muss man einfach Erfahrungen sammeln. Mein Flipper ist vorwiegend für den Betrieb von 12V Verbrauchern ausgelegt. Soll heißen: LEDWiz steuert alle verbauten Lämpchen, LEDs und Relais mit 12V an. Das hatte ich auch für die Power LEDs geplant. Hierzu mal eine kurze Rechnung:
rechnung1Also ein 22 Ohm Widerstand davor und glücklich sein … wenn da nicht die zu vernichtenden 3,5 Watt wären. Das heitzt die Hochlast-Widerstände ziemlich schnell, ziemlich stark auf. Zum Glück habe ich auch ein ausreichend dimensioniertes 5V-Netzteil verbaut. Mal schau’n, wie es damit aussieht:
rechnung2Schon besser 😉 Hier werden nur noch 0,6 Watt in Wärme umgesetzt. Damit kann ich besser leben – immerhin kann ich die Widerstände jetzt auch nach ein paar Minuten Dauerbetrieb noch gefahrlos anfassen! Die anderen Widerstände sind zwar bezahlt, aber irgendwann wird sich bestimmt eine Verwendung finden.

Testergebnis:
Bild2(es kommt nicht immer auf die größe an)

BTW: Wer mal schnell einen Vorwiderstand berechnen will: http://www.elektronik-kompendium.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 54

  1. Pingback:Konsolenhalde » Blog Archive » Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse folgende Aufgabe, damit ich sicher bin, dass du kein Bot bist. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.