Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 47

Heute startete der Einbau der drei Flasher. Also Rückwand ausgebaut und erstmal drei große Löcher gebohrt. Die Flasherkappen werden darin mehr oder weniger versenkt, da sonst der Platz im Flipper zu knapp wird und sich der TFT zur Wartung nicht mehr herausnehmen lassen würde.

Endlich habe ich auch die Zeit gefunden die beiden Bikes zu demontieren. Da stellt sich mir direkt die Frage, warum Sams Bike um so viel komplizierter zu demontieren ist als Clus!?

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Antworten zu Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 47

  1. DCP sagt:

    Bin gerade auf BAM gestoßen:
    http://ravarcade.pl/
    Hast du zufällig ein Kinect herumliegen?

    • basitsch sagt:

      Sowohl mit Kinect, als auch schon mit den Wiimotes getestet. Braucht für meine Verhältnisse zu viel Platz bzw. ist ansonsten zu ungenau. Der Kinect-Sensor braucht eine gewissen Abstand für die Erkennung und die Wiimotes müssen recht weit auseinander. Daher hier nicht praktikabel. Mit nem Fullsize Cab vielleicht besser lösbar.

  2. DCP sagt:

    Rafal hat mir geschrieben, dass es am Besten mit 2 gemoddeten PS3Eyes funktioniert. Bei den PS3Eyes reicht auch ein Abstand von nur 40cm von Einander. Ich werds testen und dir berichten. Kann aber noch etwas dauern….

  3. Pingback:Konsolenhalde » Blog Archive » Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse folgende Aufgabe, damit ich sicher bin, dass du kein Bot bist. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.