Sega MD – Mega Everdrive erste Tests

Na ich konnte doch nicht widerstehen und hab das Mega Everdrive mal fix getestet. Sehr gut gefallen mir die drastisch verkürzten Ladezeiten, die fast an die des SD2SNES herankommen. Innerhalb einer Sekunde ist ein Spiel geladen und los geht’s. Auch die Möglichkeit von einfachen OS oder Firmware-Updates per SD-Card ist gut gelöst. Die Eingabe von Cheat-Codes und das Erstellen und Laden von Savestates gefällt. Sehr schön auch die Nutzungsmöglichkeit als Backup-RAM für ein angeschlossenes Mega CD.

Leider hat sich am Menü selbst kaum etwas getan. Es kommt immer noch sehr trist rüber. Mastersystem-Spiele konnte ich bislang nicht zum Laufen bekommen. Aber ist ja auch schon spät 😉

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse folgende Aufgabe, damit ich sicher bin, dass du kein Bot bist. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.