Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 110

Der neue Shaker rumpelt schön vor sich hin. Genauso soll es sein.

Da fiel mir heute doch glatt ein, dass ich ja sehr viele Steckverbindungen im Cab habe. Bevor mir durch die Vibrationen die Steckverbindungen auseinander fliegen, habe ich die SUB-D Stecker  noch mit entsprechenden Sicherungsschrauben versehen.

Hätte ich eigentlich direkt damals machen sollen … war ich wohl zu faul 😉

Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 109

Nanu, was biegt sich denn da nach unten?

Das Cab habe ich ja damals mit dem Ständer verschraubt. Die Schrauben habe ich schön handfest angezogen. An dem Tag habe ich wohl gut gefrühstückt. Die Zugkraft sorgt jetzt dafür, dass sich die Bodenplatte nach unten durchbiegt. Um den entgegen zu wirken habe ich innen noch zwei weitere Eisenwinkel angebracht. Jetzt ist wieder alles gerade 🙂

Visual Pinball – LEDWiz-Config Tipp (Update)

Nachdem der Shaker eingebaut ist, musste er natürlich auf für DOF konfiguriert werden. Dabei bin ich auf einen sehr alten Beitrag von mir gestoßen: nämlich diesen hier.

Darin ging es um die Möglichkeit fehlende physische Forcefeedback-Elemente zu kombinieren. Den dort beschriebenen Aufwand muss man (bereits seit geraumer Zeit) gar nicht mehr betreiben, denn aus genau diesem Grund gibt es die Funktion ‚Combine Toys‘. Mit deren Hilfe kann man z.B. die virtuellen Bumper ‚left‘ und ‚center‘ auf einen Ausgang des Ledwiz legen. Sehr komfortabel!

Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 107

Den seitlichen Alu-Leisten habe ich heute auch etwas Beachtung geschenkt. Sie dienen mir ja als Zugang zum Innenleben des Pinballs. Ich hatte sie daher mit Holzschrauben am Korpus fixiert. Nach den diversen Wartungsarbeiten & Upgrades waren die Bohrlöcher im Holz nun ziemlich ausgenudelt.

Ich habe mich daher jetzt für eine professionellere Befestigung mit Feingewindeschrauben entschieden. Damit diese auch Halt finden und die Bohrlöcher nicht weiter ausfransen, habe ich in die bestehenden Löcher Rampamuffen geschraubt. Jetzt kann ich sie (so oft wie ich will) ohne Verschleiß raus- und reindrehen.

Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 106 b

Die Umsetzung ging doch diesmal recht fix. Kaum wurden die passenden Schrauben geliefert, hatte ich auch schon alles demontiert, gebohrt und eingepasst. Wieder einmal bereiteten die kleinen Abmessungen meines Cabs ein paar Probleme, so dass ich das original Backbox-Scharnier schon etwas „reinquetchen“ musste. Hatte aber dann doch alles geklappt… auch wenn jetzt kein Blatt mehr zwischen Cab und Scharnier passt 😉

 

Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 106

Nach bereits mehreren Jahren des Betriebs habe ich mir die Stabilität des Geräts angesehen:

  • Das Cab ist nach wie vor sehr robust, keine Probleme.
  • Die Beine gehen ok. Da ich mobil bleiben und auch auf die Funktion als Tabletop nicht verzichen möchte, bleibt die bisherige Lösung bestehen. Es bleibt also dabei: keine echten Flipperbeine
  • Die Backbox bzw. die Verbindung zum Cab braucht aber Zuwendung…

Die Backbox selbst ist sehr stabil und hinten mit einem soliden Riegel gesichert. Aufgrund der geringen Größe habe ich aber damals auf eine standard Hinge (also das Scharnier um die Backbox nach vorn zu klappen) verzichtet. Stattdessen hatte ich mich für die abnehmbare Version entschieden und eine recht pipprige Verbindung gebastelt.

Beim harten Bespielen des Geräts wird diese Verbindung aber doch recht stark belastet. Um einem Ausreißen und dem Absturz der Box vorzubeugen rüste ich nun ein solides Scharnier nach. Etwas flexen und die Hinge war auf korrekte Maße gekürzt. Demnächst erfolgt dann der An-/Einbau.

 

Virtueller Pinball – Langzeitprojekt – Teil 105

Da ich die Kiste nun schonmal auf hatte kümmerte ich mich auch um dieses leise, aber manchmal schon nervige Brummen der Lautsprecher. Ursache war die Verwendung des selben Netzteils für die LEDs und den Hifi-Verstärker. Da die LEDs über PWM gedimmt werden konnte man so sehr schön die Helligkeit anhand der Brummfrequenz erhören.

Ich habe nun einen Entstörfilter aus dem KFZ-Bereich eingebaut. Endlich herrscht Ruhe in der Kiste!