Projekt BG neue Infos

Hier dann ein paar kleine Infos zu diesem Projekt:

BG steht für ‚BoardGame‘. Nach meinem Versuch (der noch immer läuft) mit einem elektronischen Spielzeug Fuß im Spielautoren-Business zu fassen, bringe ich gleich mein zweites Projekt an den Start. Diesmal (ohne Elektronik) im Stile eines eher klassischen Brettspiels.

Informationen zu beiden Projekten findet ihr auf eMazed.de und jetzt auch bei Twitter.

Projekt BG

Änhlich wie beim Projekt BM ist dieses Projekt erstmal Top-Secret 😉

Da auch dieses Projekt einen professionellen und kommerziellen Weg einschlagen soll und unter anderem Gebrauchsmuster und/oder Patente angemeldet werden müssen, wird es hier erstmal keine ausführlichen Infos dazu geben.

Warum es trotzdem hier steht? Nun ja, damit mit sich keiner fragt warum es hier nur schleppend voran geht!

Gut verpackt!

Mal ein lobendes Wort für die Transport- und Lager-Lösungen von Feldherr. Dies sind eigentlich für fertige Spiele und Spielfiguren gedacht, aber ich nutze sie seit einem Jahr für den Versand meiner Prototypen (Projekt BM). Damals suchte ich nach Rasterschaustoff, also Schaumstoffblöcke die ich einfach in Form schneiden konnte, und wurde dort fündig. Zwar nicht billig, aber gut und passt alles wunderbar zusammen. Und nein … dieser Beitrag ist nicht gesponsort 😉

Damit wurden die elektro-mechanischen Prototypen nun bereits zweimal um den kompletten Erdball geschickt (natürlich noch mit Umkarton). Alles Heil geblieben!

Nachbetrachtung: 3D Drucker

Vor fast zwei Jahren gönnte ich mir ja den Mankati Fullscale XT plus. Es war nicht der günstigste Drucker. Aber wenn ich mir ansehe wie oft Leute mit günstigeren Drucker daran rumbasteln und Verbesserungen machen müssen, dann muss ich sagen: alles richtig gemacht 😉

Das gute Stück rennt und rennt und rennt. Ab und an mal etwas Öl rein. Ansonsten habe ich rein gar nichts ändern oder reparieren müssen. Durch den großen Bauraum, der mir gerade bei meinem Projekt BM von großem Nutzen war, für mich immer noch die beste Wahl.