Der Game Boy von Grundig?

Im Circuit Board ist Intymike etwas Interessantes aufgefallen:

Die Frage war nun, was Grundig mit dem Game Boy am Hut hat. Ich habe dann mal etwas gesucht und bin auf eine Markeneintragung von Grundig gestoßen:

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/2913412/DE

… und auch auf ein Patent, welches wohl damit in Zusammenhang steht:

https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/register?AKZ=41360656

Anscheinend hatte Grundig vor (oder haben es auch getan? … dazu kenne ich die Grundig-Geräte nicht genug) ein Spiel-Feature in seine tragbaren Geräte (z.B. dem Yacht Boy Radio) zu integrieren. Das Patent lag aber unter anderem im Konflikt mit einer ähnlichen Erfindung von Sharp und die Marke hätte natürlich auch Nintendo gern gehabt.

Ich möchte nicht wissen, wieviel Geld da von wo nach wo geflossen ist bevor es zu einer Einigung kam 😉

Gibt es noch Jemanden der genaueres dazu weiß?

Zelda hoch 4 (Teil 2)

Seit langem geplant, letztes Wochenende endlich durchgeführt: Zelda Four Swords auf dem Gamecube.

Bewaffnet mit einem Gamecube, 4 GBAs, passenden Adaptern und Beamer ging es los. Zuvor hatte ich noch frische Akkus besorgt. Damit hatte sich dann das Problem des „nicht gleichzeitig spielen und laden‘-Könnens erledigt. Anfänglich ist das hin- und herschauen zwischen Beamer und GBA etwas gewöhnungsbedürftig, geht einem aber schnell in Fleisch und Blut über.

Kurz gesagt: hat sich gelohnt und wird bald fortgeführt!

Konsolenschrank fertig!

Lange geplant, immer wieder aufgeschoben, aber jetzt endlich fertig! Alle derzeit für mich wichtigen Konsolen haben nun ihren festen Platz in meinem Wohnzimmerschrank gefunden. Zugeklappt sieht man keine Spur von dem ganzen Nerd-Kram 😉

Um den Kabelsalat zu verbergen wurden alle Leitungen hinter dem Schrank verlegt. Netzteile und Steckdosen befinden sich in einem separaten Fach, welches durch eine Holz-Blende verdeckt wird. Alle RGB-fähigen Konsolen laufen über einen Hydra-Scart-Switch, die wenigen nur-AV-fähigen Konsolen über einen einfachen Switch. Das Signal läuft dann durch einen Framemeister und wird auf HDMI gewandelt. Somit kann die das Signal dann wahlweise an den TV oder per Funk-HDMI an meinen Beamer senden.

Für die bequeme Bedienung habe ich einigen Konsolen Funk-Controller spendiert. Für andere gibt es als Alternative diverse Joypad-Verlängerungskabel. Und falls ich die Konsolen mal von der Couch aus resetten muss, hilft mir meine Funksteckdose weiter.

So, jetzt wird aber erstmal gezockt!

8bitdo Receiver – nicht schlecht, aber auch nicht gut!

Viele kennen bereits die Retro Receiver von 8bitdo. Damit könnt ihr, neben den 8bitdo eigenen Controllern, auch PS4- oder Wii-Controller an eurem NES oder SNES betreiben. Das funktioniert auch alles recht gut, wenn da nicht zwei kleine Probleme wären, die mir die Laune doch etwas verhageln:

  1. WiiU Pro Controller steuern bei vollem Link-Anschlag nach rechts
  2. NES Four Score Adapter kann max. einen der Receiver mit Strom versorgen

Bei Punkt 1 kann man noch auf ein Firmware-Update hoffen. Punkt 2 wird aber seitens der Receiver nicht behebbar sein. Da kommt einfach zu wenig Saft am Adapter an. Schade, da auch mit dem Feature der Multiplayer-Fähigkeit geworben wird. Eventuell lässt es sich mit einem Mod des Adapters bewerkstelligen. Mal sehen, ob ich dazu komme. Wie es bei der Verwendnung eines SNES-Multitaps aus sieht kann ich leider nicht sagen. Dazu fehlt mir eben so ein Multitap.

Zelda hoch 4

Schon lange geplant, aber nun setze ich es endlich mal um. Bisher fehlte es mir immer an der benötigten Hardware. Wovon ich rede? Zelda Four Swords für den Gamecube!

Für den Vier-Spieler-Modus benötigt man immerhin einen Gamecube, vier Gameboy Advanced, vier Adapterkabel und das Zelda-Spiel. Gamecube und Gameboys (die SP-Variante), sowie die Kabel sind bereits besorgt. Das Spiel ist noch im Zulauf.

Bei den Gameboys bin ich schon auf ein Problem gestoßen: bei angeschlossenem Adapterkabel ist es Essig mit gleichzeitigem Aufladen. Etwas störend, wenn man eine Marathon-Session vorhat. Da werde ich mir wohl noch etwas ausdenken/basteln müssen.

Stadium Events: Die Wette / Die Fälschung

Heute spiele ich mal den Bösen: den Fälscher vor’m Herr’n.

Das Ganze geht auf eine Wette zwischen mir und einem Kollegen zurück und liegt so zwei Jahre in der Vergangenheit. Das NES-Spiel Stadium Events und seine hohen Verkaufpreise waren in aller Munde Die damals gesammelten Infos will ich hier aber mal kundtun und so vor Spiel-Fälschungen warnen.

Wichtig: Das Ganze mag wie eine Anleitung anmuten, ist aber mit Fehlinformationen gespickt und Details werden ausgelassen, um Nachahmungen zu verhindern. Alle hier gezeigten Infos gibt es auch an anderen Stellen des Internets, frei zugänglich. Es soll euch die Augen öffnen. Fallt nicht auf Fälschungen rein, achtet auf alles! Fragt Experten! Verschleudert nicht euer Geld!

Die Wette: Wenn man Stadium Events fälschen könnte, dann hätte man ne tolle Einnahmequelle. Aber das qualitativ hochwertig hinzubekommen ist unmöglich/zu teuer! Herausforderung angenommen 😉

Am Anfang steht die Recherche. Erstmal schau’n um welches Spiel es geht. Das Internet ist bereits voll von Bilder der echten Module. Hier setze ich an. Ich sammel alle möglichen Bilder und Infos. Wann wurde das Game hergestellt, gibt es unterschiedliche Versionen? Besondere Merkmale?

weiterlesen

Neue Arcadesticks

Gestern durfte ich noch zwei neue Arcadesticks in Empfang nehmen. Keine besonderen, sondern handelsübliche, kabelgebundene Sticks von LionCast. Beim ersten Testspiel machten sie einen guten und soliden Eindruck. Ich werde sie daher erstmal so belassen. Wenn sich irgendwann die ersten Abnutzungserscheinungen zeigen, werde ich die beiden mit Sanwa-Komponenten ausstatten. Momentan sehe ich dafür aber einen Anlass.

Die Sticks lassen sich (PS2-Anschluß sei Dank) ohne Problem an meiner Playstation, Playstation 2 und an meinem Neo Geo betreiben. Mit meinem Adapter finden die Sticks auch Anschluß an XBox und GameCube. Alternativ kann er auch per USB am PC angeschlossen werden. Aber ein PC-Gamer bin ich nun wirklich nicht. Na, eventuell mal, wenn ich am Pinball ein paar vertical Shooter per Mame zocken will 😉