Konsolenschrank fertig!

Lange geplant, immer wieder aufgeschoben, aber jetzt endlich fertig! Alle derzeit für mich wichtigen Konsolen haben nun ihren festen Platz in meinem Wohnzimmerschrank gefunden. Zugeklappt sieht man keine Spur von dem ganzen Nerd-Kram 😉

Um den Kabelsalat zu verbergen wurden alle Leitungen hinter dem Schrank verlegt. Netzteile und Steckdosen befinden sich in einem separaten Fach, welches durch eine Holz-Blende verdeckt wird. Alle RGB-fähigen Konsolen laufen über einen Hydra-Scart-Switch, die wenigen nur-AV-fähigen Konsolen über einen einfachen Switch. Das Signal läuft dann durch einen Framemeister und wird auf HDMI gewandelt. Somit kann die das Signal dann wahlweise an den TV oder per Funk-HDMI an meinen Beamer senden.

Für die bequeme Bedienung habe ich einigen Konsolen Funk-Controller spendiert. Für andere gibt es als Alternative diverse Joypad-Verlängerungskabel. Und falls ich die Konsolen mal von der Couch aus resetten muss, hilft mir meine Funksteckdose weiter.

So, jetzt wird aber erstmal gezockt!

Atari Jaguar – Epromplatinen

Zur Zeit scheint bei mir der Atari-Virus ausgebrochen zu sein. Ich habe mich wieder einmal mit den Epromplatinen für meinen Jaguar beschäftigt. Bislang hatte ich es nicht geschafft Programme auf Eproms zu schreiben und diese auf dem Jaguar auszuführen (RED-Screen). Verschiedene Programme getestet, verschiedene Tools, verschiedene Eproms … kein positives Ergebnis.

Tja, vielleicht hätte ich auch einfach mal die Platine selbst wechseln sollen. Siehe da, es klappt. Nach der Erkenntnis habe ich dann die Platine durchgemessen. Bingo! Eine Leiterbahn war unterbrochen. Schnell einen Bypass gelötet und fertig. Was mich diese Sache bereits für Zeit und nerven gekostet hat … einfach nicht dran denken 😉

Atari – Mods in Serie

Momentan kommt es mir so vor, dass ich die AV-Mods für den Atari 2600 wie am Fließband raushaue. Mein 6-Switcher, der Darth Vader meiner Schwester, der Junior eines Kollegen und heute noch mein eigener Junior. Den habe ich bei der Gelegenheit auch vom alten S-Video-Mod befreit. Man sollte zwar meinen, dass S-Video ein besseres Bild als Composite bietet … aber in der Praxis schaut oft vieles anders aus.

Hier zwei Bilder von (nun) vergangenen Tagen:

100_7589  100_6882

Atari … heute mal in Holz! (Teil 5b)

Ok, so lange musste der Einbau des AV-Mods jetzt auch nicht warten 😉

Heute flugs eingelötet, eine DIN-Buchse ins Gehäuse eingepasst und ein passendes Kabel angefertigt. Ja, es soll so kurz sein. Ich brauche keine 5-Meter-Kabel in meinem Schrank. Zum Schluß noch einen der Schalter repariert (klemmte), alles zusammen geschraubt und direkt getestet. Alles 100% OK!

Ein guter Basteltag 🙂 Fehlt nur noch der CX40-Joystick!

Videokabel-Upgrade für den Jaguar

Bisher hatte ich meinen Atari Jaguar über ein günstiges Flachband-Scartkabel angeschlossen. Es bot zwar RGB, aber von einer anständigen Schirmung konnte man wirklich nicht reden. Entsprechend ausgefranst sah das Bild auch manchmal aus. Lange Rede kurzer Sinn: ein neues RGB-Kabel musste her. Und da die Konsole ja auch mal aus ihrer natürlichen Umgebung herausgerissen und auf Partys genutzt wird, habe ich ihr direkt ein zweites Kabel (AV) gegönnt.