Amstrad/Schneider CPC664

Endlich habe ich wieder einen. Einen Amstrad bzw. Schneider CPC 664. Das Model war mein erster Heimcomputer im stolzen Alter von 7 Jahren. Nacheinander fielen aber Tastatur und Laufwerk aus und ich wechselte zum C64. Vergessen habe ich ihn nie.

Jetzt habe ich wieder einen. Während es CPC464s wie Sand am Meer gibt und auch öfters mal ein CPC6128 auftaucht, ist ein CPC664 nicht so oft zu finden. Diesmal hat’s aber geklappt. Jetzt steht er hier mit einigen Disketten und einem Farbmonitor. Damals durfte es nur ein grüner sein.

Ich fühle mich direkt in der Zeit zurückversetzt, denn auch dieses Gerät hat Probleme mit Tastatur und Laufwerk. Einen Unterschied gibt es aber … jetzt hab ich mehr Bastelskills 😉

Die Tastaturfolie fix durchgemessen und mit Litze und Tesa repariert. Diese Folien lassen sich leider nur sehr schlecht reparieren. Silberleitlack,? Löten? Meist keine gute Idee. Aber so geht’s auch.

Beim Laufwerk ist nur der Riehmen abgerutscht. Der wurde wohl schonmal gewechselt und durch einen zu dünnen ersetzt. Der verdreht sich immer und springt nach ein paar Umdrehungen wieder ab. Aber ein passender, breiter ist im Zulauf. Bald geht’s also los 🙂

IMG_2098 IMG_2099

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse folgende Aufgabe, damit ich sicher bin, dass du kein Bot bist. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.